Reiki mit Martina Eberle

Im Gespräch mit Martina Eberle, zertifizierte Reiki-Lehrerin und Reiki-Meisterin, erzählt Sie darüber was Reiki ist und wie es funktioniert. „Reiki kann viel“, sagt Sie überzeugend. „Reiki, durch Energiearbeit am Menschen, kann beispielsweise Kinder in seiner Entwicklung positiv unterstützen, bei Medikamenten Nebenwirkungen senken, Hautkrankheiten heilen, Jemandem das Gehen wieder ermöglichen oder seinen Schlaf zurückgeben. Auch tiefliegende Ängste und Stress werden nachhaltig gelöst – die Liste ist wirklich lang und vielfältig.“

Ich verstehe Reiki als eine Möglichkeit, dem Menschen den Anstoss zu geben, sich auf eine schonende Art und Weise aus seiner eigenen Kraft zu helfen.Martina Eberle arbeitet schon ihr ganzes Leben lang mit Reiki und erwähnt: „Die Geschichte dazu hat schon mit sechs Jahren begonnen und dauert noch immer an. Es ist mein Lebensweg.“

 

 

Was ist Reiki und wie „funktioniert“ es?

Martina Eberle: Reiki ist eine energetische Heilmethode aus Japan und wurde ab 1922 durch Dr. Mikao Usui für alle Menschen lern- und erfahrbar gemacht. Von Japan aus wurde die Methode über Amerika, Europa und zurück nach Asien / Australien verbreitet und ist heute weltweit bekannt. Im ursprünglichen Sinne aus der japanischen Übersetzung bedeutet das Schriftzeichen „Reiki“ „sich von einer Macht führen und leiten zu lassen, die über der des Menschen steht.“  

Reiki funktioniert durch Energiearbeit am Menschen. Man arbeitet mit den Händen am Körper und bringt die Energie auf allen Ebenen in ein Gleichgewicht. Je nach dem, was sich jemand wünscht, ist dies nur eine kurze Begleitphase oder ein längerer Prozess, indem man immer wieder die Energie in Ordnung bringt und damit auch nachhaltig stabilisiert. Ich verstehe Reiki als eine Möglichkeit, dem Menschen den Anstoss zu geben, sich auf eine schonende Art und Weise aus seiner eigenen Kraft zu helfen.

Was kann Reiki bewirken und warum „funktioniert“ es?

Martina Eberle: Aus der japanischen Übersetzung sagt man, „es heile mehr als 10‘000 Krankheiten“ – das ist aus meiner Erfahrung richtig und wahr. Obwohl man die Behandlung immer über den Körper ausführt, hilft Reiki sowohl bei körperlichen Beschwerden wie auch bei psychischen Krankheiten und emotionalen Ursachen. Es bewirkt Heilung, Verbesserung, Nachhaltigkeit, Stabilität und aktive Selbstheilung. – so kann jedem genau dort geholfen werden, wo er es am besten braucht. Als Beispiele können Sie mit Reiki Ihr Kind in seiner Entwicklung positiv unterstützen, bei Medikamenten Nebenwirkungen senken, Hautkrankheiten heilen, Jemandem das Gehen wieder ermöglichen oder seinen Schlaf zurückgeben. Auch tiefliegende Ängste und Stress werden nachhaltig gelöst – die Liste ist wirklich lang und vielfältig.

 

Warum es funktioniert, hat aus meiner Sicht mit zwei Dingen zu tun: „Es wird gelenkt von etwas, dass dem Menschen aus einer höheren Sicht hilft“ – das ist auch ein Teil von Reiki, den Sie nicht abschliessend erklären, sondern in der Erfahrung auf Ihre ganz persönliche Art begegnen können. Den zweiten Aspekt sehe ich in der Flexibilität des Systems von Reiki. Ich kann mit wenigen Regeln absolut flexibel auf einen Menschen eingehen und ihm in jedem Moment genau das geben, was er braucht – und dies ohne Zusatzkosten oder zusätzlicher Zeitinvestition. Ich kann also immer direkt und aus dem Moment heraus reagieren und so für Jemanden immer wieder die bestmögliche Wahl treffen, um ihn in seiner Entwicklung zu unterstützen. So dünkt mich diese Methode äusserst modern und zeitlos.

 

reiki_martina_eberle_begegnungen.me_behandlung_hand_2

Was sind die 3 meisten Anliegen, warum Kunden zu Ihnen in die „Praxis“ kommen?

Martina Eberle:
– Die Schulmedizin findet nichts und kann nicht weiterhelfen
– Etwas soll nachhaltig verbessert oder wieder in Ordnung gebracht werden
– Eine gewisse Ratlosigkeit und ein “Nicht-Weiterkommen“

Welche Beschwerden, können mit Reiki, für Frauen +50 gelindert werden?

Martina Eberle: Viele. Zum Beispiel zur Unterstützung der Wechseljahre, bei Gemütsschwankungen, bei Ermüdung und Verspannungen, bei Abnützung der Gelenke und Schmerzen. Auch bei Ablösungsprozessen und bei Neuorientierungen kann Reiki gut helfen, da es alle Ebenen eines Menschen anregt und unterstützt.

Wann macht Reiki Sinn und wann nicht?

Martina Eberle: Reiki macht immer Sinn, wenn die Bereitschaft dafür da ist. Möchte jemand kein Reiki, macht Reiki auch keinen Sinn.

Kann Reiki auch schaden?

Martina Eberle: Nein.

Welcher Ruf hat Reiki? Und wenn es einen gibt, warum ist dieser nicht korrekt?

Martina Eberle: Der Ruf von Reiki ist unterschiedlich; schliesslich steht und fällt Reiki auch mit der Person, die es anwendet – das ist hier genau gleich wie in anderen Berufen. Wenn ein Reiki-Therapeut unsachgemäss damit arbeitet oder verklärt davon spricht, verstehe ich, dass Reiki falsch wahrgenommen wird. In Europa und auch in der Schweiz werden auch abgeänderte Varianten des ursprünglichen Usui-Reiki‘s gelehrt, was teilweise dazu führt, dass die eigentliche Essenz auf Kosten anderer Errungenschaften verloren geht. Dass damit die Wahrnehmung und die Wirkung von Reiki verzerrt werden, ist unvermeidlich.

Reiki sollte in seiner Essenz erhalten bleiben – Rezepte des Arztes werden auch nicht beliebig verändert. Man sollte Reiki nicht „zerreden“ und Recht haben wollen  – die persönliche Erfahrung mit Reiki ist der beste Weg, jedem seine eigene Meinung dazu zu lassen. Ich bin davon überzeugt, dass so der Ruf von Reiki gut ist und bleibt.

Ich habe gelesen, dass Reiki bei Menschen aller Altersgruppen sowie bei Tieren und Pflanzen anwendbar ist. Stimmt das? Wie muss ich mir das speziell bei Pflanzen vorstellen?

Martina Eberle: Das ist richtig. Da es immer um Energie und um das Herstellen der optimalen Energie für ein Lebewesen geht, wird Reiki für mehr genutzt, als man sich dies am Anfang vorstellen kann. Je mehr Sie sich aber mit dieser Art der Energie-Arbeit auseinandersetzen, desto klarer werden diese Phänomene. Pflanzen zum Beispiel reagieren äusserst schnell auf die Energie. Zum Teil wachsen oder blühen sie dann über Nacht so stark, dass die Veränderung offensichtlich ist – sie sind ein gutes Beispiel dafür, die Wirkung von Reiki unbeeinflusst zu zeigen. Dasselbe gilt für Tiere und für Kinder. Bei kleineren Kindern, denen man Reiki nicht erklären kann, lasse ich bewusst die Eltern zusehen – wie die Kinder dann auf die Energie reagieren, erstaunt und rührt die Erwachsenen.

Wann sind Sie zum ersten mal auf Reiki gestossen und wieso?

Martina Eberle: Ich arbeite mein ganzes Leben lang schon mit Reiki; die Geschichte dazu ist meine eigene Lebensgeschichte, die ich Ihnen aber hier nicht erzähle. Sie beginnt mit sechs Jahren und dauert noch immer an. Es ist mein Lebensweg, den ich bisher gegangen bin, bis ich mich schlussendlich mit Reiki selbständig gemacht habe und seither davon lebe.

Was gibt Ihnen die Arbeit mit den Patienten? Gibt es etwas, warum sie Reiki bei Ihren Patienten gerne anwenden?

Martina Eberle: Alles – es ist mein Leben. Das bin ich.

 

reiki_martina_eberle_begegnungen.me_behandlung

Welches waren ihre Erfolgreichsten „Ergebnisse“ mit Patienten? Gibt es eine Erfolgsgeschichte und um was ging es?

Martina Eberle: Jedem Menschen, dem ich helfen kann, und jeder Schritt, der gemacht ist, bedeutet gleichviel Erfolg. Klienten, die den Mut und das Vertrauen haben, einen Weg zu gehen, empfinde ich tagtäglich als Erfolg.
Meine offensichtlichen Erfolge, die durch Untersuchungen der Schulmedizin teilweise belegt sind, sind die Verbesserung und Heilung von schwerwiegenden Krankheitsbildern wie der Multiple Sklerose, Narkolepsie, Neurose, Depression und Lungenkrankheit – auch der Wiederherstellung der Beweglichkeit bei mehrmaligen Knochenbrüchen.

Meine stillen Erfolge, die mich aber genauso berühren, sind bestandene Prüfungen und ein guter Start in einen neuen Lebensabschnitt. Dann spüre ich Freude und Erleichterung beim anderen Menschen, und das ist schön. Auch wenn ein vierjähriges Mädchen nach 5 Minuten Reiki nie mehr Angst hat, in seinem Zimmer einzuschlafen und mir „danke“ sagt, obwohl ich ihm gar nicht sage, was ich gerade gemacht habe. Dafür bin ich dankbar.

Was denken Sie, was fehlt uns Menschen in der heutigen „modernen“ Welt? Oder was kann uns die „moderne“ Welt nicht geben, was fehlt uns heute?

Martina Eberle: Uns fehlt nichts – wir sehen es einfach nicht – es ist alles da.

Woher, denken Sie, kommt die Energie, die sie zum Arbeiten mit Reiki brauchen?

Martina Eberle: Sie kommt nicht und ich denke nicht. Ich fühle sie und weiss, sie ist immer da.

Gibt es einen „Spirituellen“ Weg oder Abschnitt im Leben wo sie sich gerade befinden? Oder eine Aufgabe die sich selber an ihr Leben gestellt haben, die Sie gerne erfüllen möchten?

Martina Eberle: Ich bin mir selber treu und mit mir und dem Leben verbunden. Ehrlich und zum Besten gehe ich meinen Weg. Ich habe diesen Beruf als Reiki-Therapeutin bewusst gewählt entgegen vieler Normen und lebe meinen spirituellen Weg täglich genau in dem, was ich mache und wie ich mein Leben lebe.

Wie verläuft eine Reiki Sitzung bei Ihnen?

Martina Eberle: Ich höre zu und versuche zu verstehen, was jemand bei mir möchte. Dann kläre ich die Person auf, wie ich helfe und was sie zu erwarten hat.

Die Reiki-Sitzung gebe ich im Liegen mit einer dünnen Decke; in derselben Kleidung, wie der Klient auch im Alltag gekleidet ist. Es gibt keine Einschränkung.

Was kostet eine Sitzung und wie lange dauert sie? Wird diese von der Krankenkasse bezahlt, wenn man eine Zusatzversicherung hat?

Martina Eberle: In der Regel dauert eine Sitzung 1 – 1  ½ Stunden. Diese kostet zwischen Sfr. 100 – 150.00 pro Sitzung einmal im Monat. In der Regel kann ich mit 3-4 Sitzungen jemandem gut helfen. Es gibt Krankenkassen, die die Abrechnungen akzeptieren.

Wo befindet sich Ihre Praxis, inkl. Öffnungszeiten?

Martina Eberle: Mein Hauptstandort der Praxis ist in Bern – dort wohne ich auch. Da ich selbst aus St. Gallen bin, gebe ich auch in der Ostschweiz Reiki-Sitzungen und Reiki-Kurse.

Reiki-Sitzungen können von Montag – Freitag 8.30 – 18.00 Uhr gebucht werden; Reiki-Kurse finden am Wochenende oder auch am Abend statt.

Für weitere Informationen, besuchen Sie die Webseite von Martina Eberle oder nehmen Sie Kontakt auf mit der unten aufgeführten E-Mail:

Martina Eberle

info(at)begegnungen.me
www.begegnungen.me

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.